11. Februar 2016

Freu mich über viele neue großartige Rezensionen!

“Ich konnte die Angst von Sammy beinahe greifen. Den Wunsch nach Normalität spüren. Und auch die wachsende Besorgnis um seine Familie … Die Story packt einen und lässt dich bis zum bitteren Ende nicht mehr aus seinen Klauen. Sie zieht dich mit in das noch viel verstörendere Ende, mit dem ich in der Form auf keinen Fall gerechnet habe. Jetzt steht das Buch gelesen in meinem Regal, aber aus meinem Kopf wird es noch lange nicht sein. Volle Punktzahl von mir für einen Roman, der dich nicht mehr loslassen und der dich nachdenklich zurücklassen wird.” (Pokerface auf lovelybooks)

“ich hatte das Gefühl, dass ich das Buch nicht mehr weglegen kann, bevor ich nicht weiß wie die Story ausgeht.” (Steff auf buecher.de)

“Sehr geschickt inszeniert der Autor Jonas Winner eine quälende Atmosphäre der Unsicherheit und Verwirrung. Er versetzt den Leser in die intensive Gedanken- und Gefühlswelt des Kindes, in der sich Realität und Phantasie vermischen … Winners packender, dennoch lockerer Schreibstil hält den Leser in Spannung und Erwartung – bis zum (logischen) Ende des Romans. Ein mitreißender Psychothriller” (solveig auf amazon)

“Ein spannender und fesselnder Thriller, der so was von unter die Haut geht.” (eskimo81 auf lovelybooks)

“Die Zelle ist einer ganz besonderer Thriller. Er kommt mit wenig blutigen Szenen aus. Das Grauen liegt hier eher woanders. … Das Ende ist überraschend, aber alles fügt sich zu einem stimmigen, wenn auch erschreckendem Ende … Jonas Winner schafft es, dies alles so gekonnt in Szene zu setzten, dass der Alptraum im eigenem Wohnzimmer statt findet.” (Sassenach123 auf wasliestdu.de)

“sehr lesenswert” (BloddyBirds Buchgewusel)

“DIE ZELLE liefert einen ungemein spannungsgeladenen Thriller, der meinen Puls konstant am Anschlag hielt. Geht einem die Erzählweise schon unter die Haut, so gibt einem die offene Brutalität einzelner Szenen den Rest.”(Elke auf goodreads)

Übrigens: Auch auf Instagram findet sich “Die Zelle” … wobei ich entdeckt habe, dass auch “Berlin Gothic” dort ein ganz eigenes Leben führt …

Ein von @lisalareyna gepostetes Foto am

 

so ein gutes #Buch – les ich immer und immer wieder! #berlingothic #jonaswinner

 

Ein von V. (@valentina.laura) gepostetes Foto am

Ach ja, bei goodreads ist gerade eine Giveaway Aktion im Gange …

Goodreads Book Giveaway

 

Die Zelle by Jonas Winner

 

Die Zelle

 

by Jonas Winner

 

Giveaway ends February 17, 2016.

See the giveaway details at Goodreads.

 

 

Enter Giveaway

 

Vielen Dank an alle Rezensenten (Fotografen, Blogger, Poster, Mailer …) !

09. Februar 2016

Neue Rezensionen. Kann nicht genug davon bekommen! Vielen Dank an alle, die mitmachen!

Und: Platz 48 bei den Bestsellern Krimis & Thriller 2016 auf Lovelybooks :)


“Dieser Thriller hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich ihn am Stück verschlungen habe, ein Weglegen war mir nahezu unmöglich.” (kitty411buecherblog)

“Das Spannungslevel wurde stetig hoch gehalten und ich habe das Buch mit klopfendem Herzen an einem Tag durchgelesen. Allein das spricht schon für das Buch, ein Pageturner durch und durch!” (CoffeeToGo auf lovelybooks)

“Immer wieder glaubt man, dass man dem Täter auf der Spur ist, doch dann gibt es Wendungen, die einen alle Schlüsse über den Haufen werfen lassen.” (leseratte1310 auf buch.de)

“Der Erzählstil ist immer mal wieder recht einfach: Doch das passt super, denn immerhin berichtet hier der elfjährige Sammy – eine große Rhetorik wäre hier fehl am Platz. Dennoch fesselt Sammy uns Leser mit seiner Charakterisierung und wir fühlen sofort mit ihm – schließen ihn ins Herz. Gerade das Ende hat dann einen Knalleffekt, den ich nicht spoilern möchte. Nur so viel: man überlegt zweimal, was man da gerade gelesen hat. Und doch ist die Auflösung so einfach, wie genial – und gleichzeitig gruselig, unheimlich und beklemmend.” (Niklas-leseblog)

“Jonas Winner ist mit diesem Psychothriller ein grandioses Verwirrspiel bis zum Schluss gelungen.” (cyrana auf lovelybooks)

“klare Empfehlung an alle, die sich gern gruseln wollen und wieder einmal einen soliden und von Beginn bis Ende spannenden deutschen Thriller lesen möchten.” (Amarok auf lovelybooks)

07. Februar 2016

Der tägliche ZELLEN-Ticker:

Spannend bis zur letzten Seite.” (lesenbirgit auf lovelybooks)

Die Zelle” bietet eine gut gelungene Mischung aus unzuverlässigem Erzählen, kindlicher Verwirrung und Psychospielchen … ” (Her Majesty’s books)

Schon lange habe ich kein so ein emotional spannendes Buch gelesen. Der Autor fesselt den Leser ein bisschen in Stephen King Manier, so das man von dem Roman so fasziniert ist, dass man ihn nicht mehr aus der Hand legen kann. Es erwartet einen … nicht nur actionreiche Spannung, sondern vor allem emotionale Spannung, die einen nicht mehr los lässt.” (Claudia-1963 auf whatcharedin.de)

es dauert nur wenige Seiten, bis Sam bereits seine grausame Entdeckung macht. Von da an lässt sowohl ihn als auch den Leser der Schrecken nicht mehr los und die Fragen rotieren im Kopf … ” (kittyzer auf back-down-to-earth.de)

 

Danke! Alle Rezensionen der letzten Tage hier.

06. Februar 2016

Bin ich froh! Neue Rezis zur “Zelle“. Vielen Dank.

Der gesamte Thriller lief während des Lesens wie ein Film vor meinen Augen ab … Ein super-fesselnder Thriller, der an geballter Spannung auf 330 Seiten kaum zu überbieten ist und der sich flüssig lesen ließ.” (esposa1969 auf wasliestdu.de)

Ein wirklich gelungener Thriller.” (Sarah Ricchizzi Blog)

Das Buch hat mir extrem gut gefallen, es ist spannend und fesselnd von Anfang bis zum Schluss. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut lesbar, dennoch anspruchsvoll. Bis zum Epilog war mir nicht klar, was tatsächlich passiert ist. Das Ende dann vollkommen überraschend, dennoch logisch und durchdacht.” (jutscha auf amazon)

Der Psychothriller ist so spannend, dass man ihn am liebsten mit zusammengekniffenen Augen lesen würde. Großes Hollywood-Kino für den Kopf!” (buch-ticker.de)

Nicht für Zartbesaitete – aber klasse!” (IlonGerMon auf Facebook)

Jonas Winner erzählt aus der Perspektive eines elfjährigen Jungen und erzeugt über weite Passagen auch ohne Blutvergießen eine beklemmende, beängstigende Atmosphäre.” (Börsenblatt, 28.01.2016)

Alle Rezensionen zur “Zelle” ab jetzt auch hier.

05. Februar 2016

Neue Rezensionen von “Die Zelle” :)

“Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. So erschütternd und intensiv empfinde ich die Geschichte. An Spannung kaum zu übertreffen, die bis zum Schluss nicht abnimmt.” (Popi auf amazon)

“Es ist faszinierend, mit wie wenig Protagonisten der Autor bei dieser Story auskam und trotzdem die Spannung von Anfang bis Ende hochgehalten hat.” (Trini68 auf lovelybooks)

“Immer wieder glaubt man, dass man dem Täter auf der Spur ist, doch dann gibt es Wendungen, die einen alle Schlüsse über den Haufen werfen lassen.” (buecherwurm1310 auf amazon)

“Die Geschichte “Die Zelle” ist für mich von der ersten bis zur letzten Seite spannend gewesen.” (Anni_book auf lovelybooks)

“Ich kann dieses Buch all denen empfehlen, die mal wieder etwas lesen wollen in dem man sich verlieren kann, in dem man mit den Protagonisten mitfiebert und es am Ende fast nicht mehr aushält, weil man endlich die Lösung bekommen möchte… und die… hat es am Ende in sich…” (PeWa auf lovelybooks)

“Mich hat dieser etwas andere Thriller gepackt und ich konnte ihn teilweise nicht aus der Hand legen… er ist verstörend und sicher nichts für Leute mit schwachen Nerven, obwohl er nicht blutig ist.
Aber er geht an die Substanz.” (makama auf lovelybooks)

 

03. Februar 2016

6 Rezensionen bei amazon, 4,7 Sterne, ich freu mich!!

 

01. Februar 2016

Super! Danke!

“Die Figuren im Buch entwickeln eine ganz eigene Dynamik, was – gepaart mit der andauernden Spannung – dazu führt, dass dieses Buch ein echtes Highlight ist.” (Anne2801 auf lovelybooks)

***** “die Hilflosigkeit eines Kindes gegenüber dem unglaublichen Verbrechen. Spannende Lektüre!” (Alexander S. auf amazon)

“Bis zum Ende bleibt es packend. Man ist gefesselt in der Geschichte. Für Thrillerfans ein Muss.” (Diamantin’s Buchwelt)

24. Januar 2016

Klasse Besprechnung der “Zelle” von Tialda auf ihrem Blog Bibliofeles: “Mir hat dieser Thriller richtig gut gefallen … Und so viel kann ich verraten: Wie die Sache letzten Endes tatsächlich ausgeht, hatte ich als Lösung überhaupt nicht in Betracht gezogen …”

Und von MissKazumi auf Büchereule.de: “Wow! Das ist mal ein Buch das mich richtig gefesselt hat. Die Nacht war schlaflos, weil ich einfach nicht aufhören konnte …”

 

23. Januar 2016

Tolle Besprechungen von “Die Zelle” inzwischen auf Kriminetz.de und eBook-Fieber.de:

“Selbst nachdem ich das Buch beendet hatte, ließ die Geschichte mich noch nicht los. Die Frage wer, was und warum beschäftigte mich noch eine Weile. Es war ein brillantes Ende, weil es mich so erschreckt, verwirrt und nachdenklich gemacht hat.” (siehe Taluzi auf kriminetz.de)

“Winner versteht es meisterhaft, aus Sicht des elfjährigen Jungen eine grausame Entdeckung inmitten einer bedrückenden Umgebung zu beschreiben und alles, was aus diesem Zusammenspiel folgt.” (siehe Holger auf eBook-Fieber)

Die Leseeindrücke auf lovelybooks sind weitergegangen, mittlerweile gibt es Hunderte von Statements zu dem Buch … Schön!

15. Januar 2016

und es geht weiter … :)

Leserstimmen zu DIE ZELLE auf Lovelybooks:

“wahnsinnig spannend und atmosphärisch!” (tragalibros)

“Ich hab … sogar zeitweise aufgehört zu atmen. Ich bin begeistert und gleichzeitig traut man sich fast nicht weiter zu lesen.” (Little-Cat)

“da bekomme ich direkt Kopfkino” (Katjes)

“flüssig zu lesen, weil sich eine untergründige Spannung aufgebaut hat und man an den Erlebnissen von Sammy teilhaben möchte” (Lesemone)

“sehr düster gehalten, was mir gut gefällt” (Icedragon)

“”Der Architekt” von Jonas Winner war schon ein tolles Buch” (Katrin333)

“Knaller. Das muss richtig schlimm sein, wenn der Täter nach einer Zeit X wieder aus dem Gefängnis kommt” (Hexchen123)

“mega spannend!!! Solche Anfänge liebe ich” (Ameise1980)

“Unheimlich und finster sind wohl meine ersten Gedanken zu dem Buch” (erdbeerliebe.)

“super spannend” (Katzenmicha)

“jaaa” (moellie)

“Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, und Berlin ist immer ein gutes Pflaster” (Tulpe29)

“ich hatte gleich ein Bild vor mir von dem Bunker und wie der kleine Junge völlig über fordert von der Situation wegläuft … selten war ich so fasziniert!” (Querbeetleserin)

“Oh, sehr packend und eindringlich” (yesterday)

“Mich spricht die unprätentiöse und treffende Ausdrucksweise des Autors an” (mmoerth)

“Vor kurzem habe ich die Berlin Gothic Reihe von Jonas Winner förmlich verschlungen … Jonas Winner schafft es, einen mit wenigen Zeilen in seine Welt zu ziehen und einen förmlich zum weiterlesen zu zwingen …” (PeWa)

“Spannend, sehr spannend” (kiwi811)

“Wie soll man das verkraften?” (sabine0910)

“ich liebe es zu spekulieren wer der Taeter ist” (ilovekishan)

“Guter Ausgleich als Zwillingsmutter” (buecherrate)

“Da sprang direkt das Kopfkino an” (jutscha)

“der Anfang des Buches ist genau nach meinem Geschmack. Sehr plastisch schafft er eine sehr düstere spannungsgeladene Atmosphäre” (SuzannePapillon)

“alles etwas mysteriös. Sowas liebe ich!” (baerin)

“Gruselige Story, die keiner erleben möchte, aber dennoch lesen möchte. Verrückt eigentlich” (patchwork)

“Wow!” (vroehni)

“Spannend und sehr detailliert geschrieben – man ist gespannt, wie es weitergeht. Ich bin schon am Überlegen, ob ich das Buch in die Schulbibliothek, in der ich arbeite, einstellen soll” (meierdet)

“Ich finde es auch immer wieder schön, wenn die Handlung in Deutschland spielt.” (emmalotta)

“unglaublich spannend. Ich finde es auch sehr interessant, dass ein Thriller für Erwachsene mal aus der Sicht von einem Jungen erzählt wird” (indiansummer94)

“wirklich super” (Wuschelchen99)

“Voller Spannung, detaillierte Beschreibungen und überraschende Ereignisse” (china2010)

“Ich habe schon von ein paar Leuten gehört, dass das Buch sehr gut sein soll …” (Katharinsky)

“versetzt mich zurück in die eigene Kindheit …” (sterntaucher)

“man möchte nicht mehr aufhören zu lesen” (maria61)

“Uuuuaaaah, welch beklemmendes Gefühl … “ (LiaLuna)

“Mir gefällt an der Geschichte der Rückblick in die damalige Zeit in die Perspektive des elfjährigen Sammy. Ein Länder- und Ortswechsel, sechs Wochen Ferien in einer großen Villa mit einem Pool im Garten; da möchte man selber wieder Teenager sein. Sammy ist eine sympathische Figur. Als Sammy durch den Tunnel schreitet, um seinen Vater zu folgen… da wird es spannend.” (BookfantasyXY)

“super spannend und auch ein bisschen gruselig” (Sally79)

“so genial beschrieben, dass ich beim Lesen die Luft anhalten mußte” (AnnaMagareta)