Murder Park

Winner_09.indd
bei amazon

bei Heyne / Heyne Special

bei lovelybooks

bei iTunes

bei Was liest du?

bei buecher.de

 

Zum Inhalt:

Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark – bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber geschlossen. Die Schreie der Opfer scheinen vergessen zu sein. 20 Jahre später: Die Insel soll zur Heimat werden für den Murder Park – eine Vergnügungsstätte, die mit unseren Ängsten spielt. Paul Greenblatt wird zusammen mit elf weiteren Personen auf die Insel geladen. Und dann beginnen die Morde.

Ein Killer ist auf der Insel …keiner kann dem anderen trauen …die nächste Fähre kommt erst in drei Tagen …

Heyne
Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten
auch E-Book, Audiobook
ISBN: 978-3-453-42176-9
13.06.2017

Rezensionen

„Dem Autor Jonas Winner gelingt ein atemberaubender und nicht vorhersehbarer Thriller.“ (waz.de)

„Ihr werdet MURDER PARK lieben!“ (Seehases Lesewelt)

„Düster, eiskalt & packend. Nervenkitzel pur. So muss ein guter Thriller sein. Unbedingte Leseempfehlung!“ (Lilofee)

„Mich hat der Autor wirklich abholen können.“ (Nessis Bücherregal)

„Schnallt euch an – diese ‚Geisterbahnfahrt‘ werdet ihr nicht so schnell vergessen!! Setting wie Aufbau des Buches finde ich wirklich extrem gut gelungen. Die einzelnen Charaktere sind allesamt gut und so geheimnisvoll gezeichnet, dass man über die jeweiligen Beweggründe vollkommen im Dunkeln tappt, was beim Lesen – zumindest bei mir – zu wilden Spekulationen führte, überraschendes Finale inklusive. Mein Fazit: Origineller Gänsehaut-Thriller, der nachwirkt!“ (daneegold)

„Genau so sollte ein Thriller sein!“ (Nicoles Bücherwelt)

„Ich habe das Buch im Urlaub innerhalb eines Nachmittages und des darauffolgenden Morgens durchge“suchtet“ – SO muss ein Thriller sein“ (SchwarzeFee)

„So wie Paul immer wieder neue Theorien anstellt, was die Identität des Mörders anbelangt und dies ihn nahezu an den Rand des Irrsinns treibt, beginnt man beim Lesen immer wieder neue Ideen zu entwickeln und wieder zu verwerfen. Immer wieder dreht und wendet sich die Situation, es bleibt bis zum Ende spannend.“ (ulrikerabe)

„Die Suche nach dem Mörder allein verspricht schon Spannung, aber besonders reizvoll ist die Tatsache, dass ich zu keiner Zeit einen Täter im Kopf hatte. Jeder konnte es sein. Wenn es dem Autor gelingt, die Geschichte so zu verpacken, dass ich als Leser lange nicht weiß, wer es war, dann ist die Handlung gelungen.“ (NeriFee)

„Immer wieder ent_spannt der Autor die Situation, indem eine Weile nichts passiert. Und dann ist es plötzlich wieder soweit, inmitten dieser unterschwelligen, bösartigen Spannung, von einem Moment zum andern setzt er einen drauf […] Mich hat dieses Buch sofort in seinen Bann gezogen,das Spiel mit Spannung und Entspannung ist meisterhaft,die evozierten Bilder sind so schrecklich, nahezu widerwärtig, dass man weiterlesen muss! […] Wie bei Jonas Winners „DIE ZELLE“ bin ich zum Ende hin beinahe dem Effekt erlegen, dass ich beinahe nicht weiterlas, weil ich nicht wollte, dass das Buch bald endet. Aber gerade hier jagte ein Verdacht den nächsten, plötzlich zieht das Tempo extrem an, das Grauen steigt, die Zweifel wachsen, beinahe glaubt man, den Mörder zu kennen –
denn einer der 12 muss es sein.
Oder nicht?“ (Briggs)

„Die Spannung fängt auf der ersten Seite des Buches an und lässt bis zur letzen Seite nicht nach. Man rätselt von Anfang an mit, wer ist der Mörder und kommt bis zum Ende des Buches nicht auf die richtige Spur. Das Ende ist absolut unerwartet, plausibel und überraschend. Ich habe schon lange nicht mehr einen so guten, spannenden , Gänsehaut verursachenden Thriller gelesen.“ (Dandy)

„So ist es nicht verwunderlich, dass man das Buch geradezu verschlingt … ich war immer beim Rätseln, wer nun der Mörder ist. Regelmäßig lag ich da falsch.“ (Grit)

„Ich muss gestehen ich bin Jonas Winner das ganze Buch hinweg auf den Leim gegangen, wodurch jeder Plottwist (von denen es einige im Verlaufe der Geschichte gibt) zu einem Moment unglaublicher Sprachlosigkeit wurde und ich teilweise vor dem Buch gesessen habe und mir nur gedacht habe „Whaaaat?!““ (LadyMay)

„Ich hatte hohe Erwartungen und diese wurden definitiv erfüllt … Ein unglaubliches Buch, das mir Gänsehaut bereitet hat und mir definitiv stark in Erinnerung bleiben wird. Es ist ein für mich einzigartiges Leseerlebnis gewesen“ (vanystef)

„Ja, wir werden vielleicht ein paar persönliche Grenzen überschreiten, aber macht nicht auch das eine gute Geschichte aus? Komm mit mir nach Zodiac Island und begebe dich auf eine mörderische Tour durch den einst so familienfreundlichen Vergnügungspark. Lass uns gemeinsam mit unseren Ängsten spielen, jegliche Moral ablegen und eine wirklich spannende Zeit ohne die lästigen Alltagsgeschichten erleben und vielleicht auch überleben … “ (Blogbücherei)

„Jonas Winner hat mit MURDER PARK den Alptraum eines jeden Rummelliebhabers geschaffen. Blutige Morde, dunkle Geheimnisse und ein Killer, der sich dank der Parkanlage von den Tierkreiszeichen inspirieren lässt.“ (tinaliestvor)

„Die lebendige, spannende und temporeiche Erzählung kombiniert mit der überraschenden, abwechslungsreichen und mitreißenden Story mit Gänsehautfeeling konnte mich schnell in ihren Bann ziehen.“ (Diana Pegasus)

„MURDER PARK von Jonas Winner bietet mörderisch gute Unterhaltung mit einem unerwarteten Ende.“ (Kaluzi)

„Ein unglaublich spannender und gelungener Thriller, der bereits etwaig gezogenen Hitchcock Vergleichen absolut gerecht wird.“ (Buchmagie)

„Jonas Winner hat mir mit MURDER PARK genau das gegeben, was ich mir erhofft habe: Nervenkitzel und Spannung“ (happybooktime.blogspot.de)

„Wie gewohnt ist der Schreibstil des Autors packend und nervenaufreibend, in einem sehr positiven Sinn. Häufig hat mich ein kalter Schauer gepackt und mein Kopfkino am Laufen gehalten, dass ich sogar nachts vom MURDER PARK geträumt habe“ (thepowerofpages.blogspot.de)

„Mich hat die Geschichte absolut fasziniert. Es gab viel Nervenkitzel, ich fand aber auch die Hintergrundinformationen zu den Personen interessant, die Dialoge waren gut, die Action nicht zu abgedreht, die Auflösung lückenlos und gut nachvollziehbar.“ (Mia auf wasliestdu?)

„Jonas Winner ist ein toller Thriller gelungen, der DIE ZELLE nochmal toppt. Spannung bis zur letzten Seite ist vorprogrammiert. Das Buch liest sich flüssig durch, man kann es kaum aus der Hand legen.“ (Gosulino)

„düstere und unheimliche Atmosphäre – grandios“ (www.welobo.com)

„So rätselt man als Leser bis zum Ende des Buches mit, was mir sehr gut gefiel.“ (Claudi-1963)

„Der Roman hat mir Herzrasen beschert, ich konnte ihn nicht aus der Hand legen! Sehr spannend und gut durchdacht. Wie schon bei DIE ZELLE hat das Ende mich sehr überrascht und mich sprachlos zurückgelassen. Verschachtelt, spannend und sehr gut geschrieben.“ (Catgirl82.blogspot.de)

Meine Meinung: Murder Park ist ein super Thriller, der mich wirklich gefesselt hat.“ (IcePrincess)

„Bis zuletzt habe ich mit dem Hauptprotagonisten mitgefiebert, gelitten und versucht, die Lösung zu entschlüsseln, ist mir aber nicht gelungen“ (tstone)

„Der Autor fackelt nicht lange, ich hatte das Gefühl, ich würde am Kragen gepackt und in Windeseile durch die Story gerissen. Hals über Kopf, Sturzflüge und Loopings inbegriffen.“ (Anjas-Insel)

„MURDER PARK ist ein fantastischer Thriller, der nicht nur mit den Ängsten der Menschen spielt, sondern mit seinem spannenden Plot alle in seinen Bann zieht. Sehr lesenswert! Wertung: 5 von 5 Sternen!“ (Bookilicious)

„Damit hat einen das Rätselraten gepackt“ (wunderbaregeschichten. blogspot.com)

„Überzeugende Charaktere, ein packender Erzählstil und eine Handlung, bei der man einfach mitfiebern muss, machen dieses Buch für mich zu einem neuen Highlight im Thriller-Bereich!“ (Pergamentfalter)

„Dieses Buch ist bisher in 2017 mein Highlight in diesem Genre.“ (Booklover77)

„Ganz großes Kino“ (tinas-buch-rezensionen)

„Ein Must-read – eine absolut spannende, düstere Mischung aus dem Spiel ‚wer ist der Mörder‘, einem Schuss Astrologie und psychischen Abgründen. Atmosphärisch und sprachlich überzeugend, man will und kann das Buch nicht mehr weg legen.“ (Yvonne Kampa auf thalia.de)

„MURDER PARK hatte eine unglaubliche Sogwirkung auf mich. Jonas Winner versteht es die Stimmung und die Ängste der Figuren so gut rüberzubringen, dass ich beim Lesen dann und wann schon mal über meine Schulter schauen musste um nachzusehen, ob ich noch alleine bin.“ (Thrillertante)

„Thriller lese ich vor allem um der Spannung willen. Ein bibliophiles Abenteuer mit Nervenkitzel und Rätselspaß. Genau darum geht es auch beim Erlebniswochenende im MURDER PARK.“ (Fiktive Welten)

„Nachdem mir bereits „Die Zelle“ von Jonas Winner sehr gefallen hat, wollte ich unbedingt mehr aus der Feder des Autors lesen und habe „Murder Park“ bereits lange vor seinem Erscheinungstag entgegengefiebert. Nun, wo ich das Buch endlich in den Händen halten durfte, war es auch direkt wieder ausgelesen, da ich es einfach nicht aus den Händen legen konnte.“ (Kleinbrinas Bücherblog)

Gerade fertig gelesen. Bin begeistert. Super spannend und ein Ende. mit dem man nicht rechnet. Daumen hoch“ (Tanja Lutz auf Facebook)

„Spannungsbogen bleibt die ganze Zeit über erhalten und die Wendung zum Schluss ist dann wirklich ein Knaller“ (buecherwurm1310 auf Leserkanone.de)

„Ein atemberaubender und absolut nicht vorhersehbarer Thriller, der mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und nicht mehr aus seinen Fängen gelassen hat.“ (Yunikas Bücherwelt)

„Eben als ich dachte, ich wäre allem auf die Schliche gekommen, kam dann doch nochmal alles anders, und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, bis ich die Wahrheit erfahren habe.“ (Kendall)

„Absolut flüssig und von Anfang an spannend“ (HappySteffi)

„Jonas Winner hat einen fesselnden Schreibstil, der mich durchgehend gefangen gehalten hat.“ (Lischen1273)

„Besonders brutal fand ich auch die Geschichte um Paul selbst, er war als Protagonist grossartig, denn ich konnte mich in ihn hineinversetzen, litt und rätselte mit ihm gemeinsam um seine Vergangenheit und hoffte, dass ihm nichts geschehen möge. Obwohl es auch hin und wieder Situationen gab, in denen ich dachte, dass er doch etwas seltsam ist – war ich trotzdem auf seiner Seite und glaubte ihm.“ (Elizzy)

„Der spannende Thriller konnte mich schnell in seinen Bann ziehen und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.“ (BuecherDanny)

„Die Idee einen Park zu erschaffen, die mit den Ängsten der Menschen spielt ist grandios, mit meinen Ängsten wurde hier definitiv gespielt. Dieses Buch hat für mich alles, was ein guter Thriller braucht. Ich habe nichts auszusetzen und kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der auf eine gehörige Portion Nervenkitzel steht. Hereinspaziert in den Murder Park!!!!!“ (Jeco01)

„Zuletzt hat mich kein Ende einer Story so überrascht wie hier.“ (Laura von Eden)

„Der Handlungsverlauf an sich ist durchzogen von einem sich immer weiter aufbauenden Spannungsbogen. Als Leser rätselt man mit, kommt auf die unterschiedlichsten Varianten, doch welche davon wird die richtige sein? … So komme ich auf 5 von 5 Sternen“ (Lotta)

„Eine schnelle, spannende Geschichte die den Leser mit ihrer  gruseligen, unheimlichen Atmosphäre einfängt und bis zum Ende nicht mehr loslässt. Ganz großes Kino – finde ich jedenfalls.“ (Tina-Buch-Rezensionen)

Jonas Winner ist begabt, wenn es darum geht, sich eine Hauptperson zu schnappen und den Leser dann für die Dauer des ganzen Buches sehr tief in die Psyche dieses Charakters eindringen zu lassen.“ (yesterday)

„Die Auflösung ist überraschend und die Geschichte von Anfang bis Ende fesselnd.“ (Misery1303)

„Immer wieder stellt sich die Frage: Wer spielt mit wem und teilweise schaffen diverse Personen es, eine Gänsehaut zu vermitteln, sobald sie in den Focus geraten. Doch besonders Paul Greenblatt ist sehr gut gelungen. Bis zum Schluss rätselte ich über ihn, vertraute und misstraute ich ihm, empfand Mitgefühl und dann wieder Abscheu … „ (gutowsky-online)

„Auch dieses Buch hat mich wieder überzeugt. Ich mag die Schreibweise von Herrn Winner sehr gerne. Die Bücher sind von Anfang bis Ende spannend und lassen sich super schnell lesen. Außerdem ist Herr Winner immer für eine Überraschung gut, was mir besonders gut gefällt.“ (Mina1705)

„Immer wieder kommen neue Wendungen auf und man wird spinnt automatisch eigene Theorien. Auch die Auflösung am Ende kam überraschend und hat mir gut gefallen.“ (Luiline)

„Besonders die Verknüpfung der aktuellen Ereignisse und der Rückblicke ist reizvoll. Diese Spannung steigert sich kontinuierlich und dreht sich um folgende Fragen „Wer von den 12 Leuten ist der Mörder?“, „Gibt es eine weitere Person auf der Insel?“ „Wer wird die Insel lebend verlassen?“ Jedes Mal, wenn die Lösung zum Greifen nah erscheint, überrascht der Autor Jonas Winner mit einer unvorhergesehenen Wendung. Gerade das Ende ist überraschend, imposant inszeniert und verblüffend.“ (Taluzi)

„Also genau wie die Protagonisten auch hatte ich bis zum Ende keinen Schimmer, wer der Mörder sein könnte.“ (Ayda)

„Ein rasanter und beklemmender Thriller voller überraschender Wendungen, der mich sehr gut und spannend unterhalten hat“ (Claudia Bett)

„ein toller Thriller, der gelesen gehört und am Ende alles anderst kommt als man denkt.“ (Vande)

„Wunderbarer Triller, welcher super zum Rätseln geeignet ist :)“ (Emmy29)

1o klasse neue Rezensionen. Thx! #MurderPark

„Ein grandioser Thriller, der mir definitiv in Erinnerung bleiben wird. Absolute Leseempfehlung von mir!“ (booklove91)

„Ich habe mitgefiebert, mitgelitten, konnte mich von der Geschichte nicht mehr losreissen … dieses Werk ist ein mächtigerer Thrill, als die abenteuerlichste Geisterbahn je zustande bringen könnte. Und der Schluß? Einfach WOW! Überraschung pur, Spannung vom Feinsten und … ein genialer Showdown!“ (chipie2909)

„Die Geschehnisse auf der Insel sind sehr realistisch und gruselig geschildert. Man hat förmlich das Gefühl sich mit auf der Insel zu befinden. Man fiebert, leidet und fühlt gerade mit Paul mit, dessen schreckliches Kindheitserlebnis ihn erneut einzuholen scheint.“ (Dartmaus)

„Wer ein Buch zum „Rätsel raten“ sucht, wird in diesem Buch eindeutig fündig. Über den ganzen Verlauf des Buches wird man in die Irre geführt und ertappt sich dabei die Kandidaten des Mordes zu beschuldigen. Die irreführenden Ereignisse steigern den Spannungsbogen und haben zur Folge, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Im Verlauf des Buches werden immer wieder Wendungen eingebaut. Die unerwartetste Wendung findet sich am Ende und hat die Geschichte meiner Meinung abgerundet.“ (Haliax)

„Ich gebe eine absolute Leseempfehlung mit einem kleinen Hinweis: Zartbesaitet sollte man beim Zusammentreffen mit Jeff Bohner auf keinen Fall sein. Verdiente 5 von 5 Sternen.“ (Josetta)

„Eiskalt, Messerscharf, Ekelfaktor inklusive, Horror pur, Albtraum hoch zehn sind Schlagworte die mir hierzu einfallen. Einfach – MEGA!“ (Gelinde)

„Spannung und Gruselfaktor sind garantiert.“ (Tulpe29)

„Kann es euch nur empfehlen.“ (Sarahs Bücherwunderland)

„Jonas Winners Schreibstil kenne ich bereits von seiner Berlin Gothic Reihe (ich liebe sie) und er hat sich nicht viel verändert … „ (Darkberry)

„Dies ist eine sehr spannende Lektüre, die mich von Anfang an gefesselt hat. Wer einen Thriller lesen möchte, wo der Mörder nicht von Anfang an absehbar ist, dem kann ich das Buch weiterempfehlen.“ (Corpus)

„Der Autor spielt mit dem Leser ein ausgeklügeltes Psychospiel, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Zum einen ist das Setting genau richtig für einen Psychothriller, die abgelegene Insel mit dem noch nicht komplett erbauten Park, die Ausstellung über Jeff Bohner in den ehemaligen Bungalows. Geheimgänge, Geheimtüren, eine Achterbahn, die teils in den Berg gebaut ist, das volle Programm. Nach und nach lernt man die einzelnen Akteure kennen und erfährt mehr über die damaligen Morde, wie brutal die drei jungen Frauen ermordet wurden. Jede von ihnen war alleinerziehende Mutter und jedes ihrer Kinder war bei dem Verbrechen hautnah dabei. Als die Morde beginnen wusste ich nicht, wem ich noch trauen konnte. Wer die Wahrheit sag, wer lügt. Bis auf Paul war mir fast jeder verdächtig, und doch war ich letztlich auf der falschen Spur. Die Wendung am Ende ist hammerhart, damit hätte ich wirklich nie gerechnet. Toller Schreibstil, super viel Spannung, genau das was ich von diesem Thriller erwartet hatte … Fazit: Unbedingt Leseempfehlung für Thriller Fans und der richtige Stoff um verfilmt zu werden. Nervenkitzel pur!“ (silver111)

„Jonas Winner strickt einen Thriller, bei dem man eines nicht kann: Von der Insel und aus dem Park fliehen. Es bleibt einem nichts weiter übrig, als den Täter zu überführen.“ (Schwamm)

„Ich hatte beim Hören des Hörbuchs durchaus Gänsehaut. Die Beschreibung der Morde ist wirklich nichts für schwache Nerven.“  (Kleine 1984)

„Ich konnte den Thriller wirklich kaum aus der Hand legen und gebe deshalb eine klare Leseempfehlung für alle ab, die spannende Bücher lieben. Ihr werdet es nicht bereuen! “ (Lilly321)

„Ich möchte hier vom Inhalt gar nichts mehr bekannt geben. Das haben die anderen Rezensenten schon ausführlich getan. Ich werde hier jetzt nur eine 100% Leseempfehlung abgeben. 5***** für Jonas Winner-Murder Park! Ein Muss für jeden Thriller-Fan.“ (SuKo)

„Ich hab mich da in einem Rutsch durchgelesen. MURDER PARK ist atemlos, ist schnell, ist ein Thriller im wahrsten Sinne des Wortes … mit einem echt spannenden Konzept und einer großartigen Dramaturgie. Ein Buch, das ich euch für diesen Lesesommer absolut empfehlen kann.“ (Krimikiste)

Radio-Besprechung auf luxemburgisch bei RTL Luxemburg: http://radio.rtl.lu/emissiounen/best-of/1934717.html/1934717.html

„Es ging ratz fatz … ein wirklich gelungener Thriller.“ (Ladyofthebooks bis Min 25.57)

Ein von @lischi_koernchen geteilter Beitrag am

Erste Leser-Stimmen auf Lovelybooks

„Das Buch ist im Moment ja in aller Munde … hat mir gut gefallen“ (tinstamp)

„Ein alter verlassener Vergnügungspark mit einer dunklen Vergangenheit auf einer Insel, 12 Personen, die dort festsitzen, und ein Killer – was will man mehr? Oh man, ich liebe solche Storys!“ (Inibini)

„Mir gefällt die doch recht düstere Spannung“ (Ninchen2)

„liest sich flüssig“ (Lieschen87)

„genau mein Ding“ (kleine_welle)

„super spannend und … gruselig zugleicht“ (Blubb0butterfly)

„Die Interviews haben mir … Schauder über den Rücken laufen lassen.“ (Equida)

„Nervenkitzel pur“ (ChattysBuecherblog)

„liest sich gut“ (misery3103)

„Ein wenig wie Jurassic Park, das Grauen wartet an jeder Ecke.“ (Sassenach123 )

„Krass, krass, krass!“ (Schugga)

„Der Schreibstil ist sehr bildhaft, so dass ich mir alles sehr gut vorstellen kann.“ (nellsche)

„wirklich spannend.“ (Booklove91)

„das Beste ist der Schreibstil des Autors! Hat mich sofort gefesselt“ (alinars)

„toller Thriller“ (raphaela_2000)

„düstere und elektrisch geladene Stimmung“ (BuchHasi)

„absolut neu und sehr spannend!“ (SonJa1978)

„Der Erzählstil mit den eingeschobenen Interviews liest sich echt spannend“ (Plush)

„unglaublicher Psycho-Thriller“ (lucyca)

„Der Schreibstil liest sich spannend und flüssig“ (Little-Cat)

 „Vergnügungsparks sind ohnehin mein Ding und das Szenario auf einer Insel zusammen mit dem Mörder festzusitzen … da wird mir allein bei dem Gedanken schon ganz mulmig“ (Anne42)

 „Ohne Möglichkeit zu entkommen, einem Mörder ausgeliefert, vermutlich ist es einer der Anwesenden – so oft die Geschichte auch erzählt wird, sie fesselt mich immer wieder.“ (Thoronris)

 „Dass der Tatort ein Vergnügungspark ist, macht es umso spannender.“ (NeriFee)

 „Ein grausiger Gedanke ist ein verlassener Vergnügungspark immer. Wenn dann dort auch noch Morde geschehen, ist es noch erschreckender.“ (Benne_)

 „Mir gefällt es auch sehr gut, dass zwischendurch immer ein Interview eingefügt wird. Dadurch lernt man die Protagonisten besser kennen“ (Mali133)

„Ich mag Thriller generell, aber bei dem MURDER PARK ist das Setting ja wirklich besonders“ (Starry-sky)

„Verlassene Vergnügungsparks haben ohnehin schon etwas Morbides, Gruseliges an sich und wenn dann auch noch ein Serienmörder sein Unwesen treibt … “ (camilla1303)

„Das Buch spricht mich irgendwie total an.“ (Bambee)

 „Ein Vergnügungspark, der zum Junkievergnügen wird und wo viele Morde geschehen, das finde ich sehr spannend“ (Katze21)

„Des Weiteren fand ich die Anspielung zum Zodiac Killer (Zodiac Island) nice“ (elohweih)

„Schreibstil hat mir gut gefallen“ (dieschmitt)

„Das Cover hat mich sofort angesprochen.“ (Frau-Aragorn)

„spannend, temporeich und sogar ein bisschen gruselig. Mir gefällt, wie der Autor seine Figuren darstellt“ (DianaE)

„so wie es scheint, war der Mörder ja nie von der Insel verschwunden – aber, was genau treibt ihn oder sie dort um, aber auch wieder neu an?“ (dreamlady66)

„Zu allem Möglichen gibt es Themenparks, aber zu Serienkillern habe ich bisher keinen gefunden“ (Buchverrueggt)

„Die zerreißende Frage, was in den drei Tagen passiert, bis die Fähre kommt. Kein Entkommen … Himmel … das ist spannend. :)“ (Popi)

„Freizeitparks bei Nacht sind neben Clowns mit die gruseligsten Dinge der Welt“ (RaffisBookshelf)

„Haben die Sternzeichen etwas zu bedeuten (12 Menschen, 12 Sternzeichen?) und sind nur Personen eingeladen, die mit den früheren Morden in Verbindung stehen?“ (Mrslaw)

„Stil und der Einstieg in die Handlung haben mich gleich fasziniert“ (Igelmanu66)

„Habe schon viel von dem Buch gehört“ (melanie1984)

„Ich liebe diesen Psycho total“ (Pixibuch)

„Suchtpotential“ (voeglein)

„wahnsinnig spannend“ (Bluely)

„Ich liebe Freizeitparks und Thriller, also genau das richtige Buch für mich :) “ (Janina84)

„Geeee … das klingt und liest sich ja wie ein Stephen King Roman aus seinen besten Jahren! … Ich bin begeistert!“ (BookHook)

„fand ich super“ (banditsandra)

„Wuuuhhhaaa….total super … Ich bin ein totaler Gruselig-Freak und fahre zu Halloween selber immer in die Freizeitparks.“ (Wayland)

„Die Story ist wahnsinnig spannend und mit einem extremen Nervenkitzel verbunden.“ (xxAnonymousxxx)

„genau mein Ding! Schön schaurig!“ (Minchens_buecherwelt)

„finde die Kombination/den Gegensatz von Spannung und Vergnügen, wie hier im Vergnügungspark, besonders schön gruselig“ (Bellastella)

„Einfach richtig gut. Auch der Schreibstil gefällt mir“ (Zeilentraumfaenger)

„Man stelle sich das Mal vor: Einen Mörder-Freizeitpark. Gruselige und innovative Idee. Endlich mal etwas erfrischendes und neues auf dem Thriller-Markt.“ (BlueVelvet)

„Die Idee mit dem Interview finde ich sehr interessant, fast genial.“ (SaintGermain)

„explosive Mischung“ (Thommy28)

„Die Idee eines Mörderparks ist auf jeden Fall außergewöhnlich.“ (baerin)

„Ein Buch braucht einen guten Anfang und dieses hat ihn“ (raveneye)

„Ich finde die Idee sehr spannend, einen Mörder in einem Freizeitpark agieren zu lassen.“ (SummseBee)

„toll und spannend … Ich fand schon den Vorgänger „Die Zelle“ so toll und spannend“ (Streiflicht)

„Ganz besonders die Idee hinter dem Themenpark ist total cool und genial.“ (Leseratte2007)

„Das „Killer-Wochenende“ hat von Anfang an etwas Unheimliches.“ (Lunamonique)

„Ich finde die Mischung aus Freizeitpark und Serienmord total spannend. Dass die beiden Themen auf den ersten Blick überhaupt nichts miteinander zu tun haben, macht für mich den Reiz aus. Ich war schon ganz früh von Stephen King’s „ES“ fasziniert, weil dort ein Clown, den man eigentlich mit Spaß und Freude verbindet, zu etwas ganz Schrecklichem und Abscheulichem gemacht wurde. So etwas bringt das innere Gleichgewicht ins Schwanken, und das macht für mich die ganz besondere Portion Nervenkitzel aus. ;-) “ (Jeco01)

„Da ich DIE ZELLE gelesen habe, weiß ich, dass nichts so ist wie man denkt.“ (PettiP)

„rasant und locker“ (KerstinTh)

„bin total fasziniert“ (Sigrid1)

„Ich lese einen Thriller nach dem anderen … den Schauplatz finde ich genial gewählt“ (Brille71)

„Da einer der geladenen Gäste der Mörder sein muss, kann man super miträtseln ;) “ (MeSa_90)

„lässt sich super gut lesen“ (AnnaMagareta)

„UUUps, das ist meins. Solche Geschichten verschlinge ich, und durchaus gerne.“ (omami)

„Der Schreibstil gefällt mir und die Idee, einen „Vergnügungspark“ zu eröffnen zum Gruseln, weil dort reale, abscheuliche Morde begangen wurden, ist doch mal was Neues.“ (DarkReader)

„erinnert mich etwas an Agatha Christie „And then there were none“, was eines meiner Lieblingsbücher ist“ (juLyxx17)

„Diese Idee hätte von Stephen King persönlich stammen können (seine Bücher finde ich großartig).“ (MamiAusLiebe)

„sehr spannend“ (Jana_Mana)

„Ich selbst lese ja eher weniger Psychothriller, aber da ich Mörder super interessant finde, fesselt mich die Idee“ (Hybrid)

„ganz viel Spannung … und das auf sehr abenteuerliche Art, genau wie man das von einem guten Thriller erwartet.“ (SofieWalden)

„die Idee, den Park nach Sternzeichen zu gliedern, hat mir gut gefallen.“ (Yogine)

„Bei mir haben sich sämtliche Nervenzellen zusammengezogen und ich habe Gänsehaut am ganzen Körper.“ (VroniCaspar)

„Ich liebe Bücher wo man gefesselt wird von der Geschichte und man gleichzeitig Angst bekommt, man aber auch wissen möchte wie es weitergeht.“ (Buffy)

„Das ist genau mein Ding.“ (Tuzzi)

„Ich finde, dass ist ne richtig gute und gruselige Story.“ (ThomasJohann)

„Adrenalin und Spannung ist eine perfekte Mischung für mich“ (Dine74)

„Ich liebe es ja, wenn ein Buch blutig und spannend ist.“ (harakiri)

„super gefallen“ (Lovely_Lila)

„Ein Park auf einer Insel, mit einem Killer an Bord, ohne Fluchtmöglichkeiten. Einfach toll! Gänsehaut und Angst um die Hauptpersonen vorprogrammiert. Was will man mehr?“ (Books-Are-Great)

„Ich hab mir auch schon oft die Frage gestellt, warum Serienkiller mich so faszinieren.“ (NiliBine70)

„Das ist genau meins.“ (Leuchtturmwaerterin)

„Ein toller Schreibstil, wie ich ihn von dem Autor kenne“ (cyrana)

„ich kann bestimmt wieder nächtelang nicht schlafen.“ (kruemelmonster798)

„ach, wie der Autor gleich zu Beginn die Spannung einbringt“ (Querbeetleserin)

„Das ist ja Adrenalin Pur.“ (Lischen1273)

„Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen.“ (Fleur_de_livres)

„Man bekommt stückweise Hinweise, was den Murder Park zu dem gemacht hat, was er nun ist.“ (Hortensia13)

„greift mich direkt“ (tomatenjohnny91)

„Besonders aufregend finde ich die Mischung von psychologischen und sexuellen Komponenten, mit denen gearbeitet wird“ (Jessy1189)

„diese Seiten haben sich wie von selbst gelesen!“ (Leseratte_n12)

„Die Geschichte ist einfach wunderbar gefährlich und unheimlich zu gleich.“ (MK262)

„Ein Murder Park, der mit den Ängsten und der Faszination des Bösen Profit schlagen möchte, ist schon eine spannende Idee.“ (Renken)

 „Huh, ist das spannend … Jonas Winner schreibt wunderbar plastisch. Ich kam mir beim Lesen wie in einem Kinofilm vor, in dem ich in der ersten Reihe sitze.“ (Krimine)

DREI TAGE. DREI ORTE. DREI RÄTSEL.
+++MURDER PARK GEWINNSPIEL+++

Ihr seid gestrandet auf ZODIAC ISLAND, der Heimat des MURDER PARK.
In DREI Tagen geht ein letztes Schiff – und Ihr wollt unbedingt mit! Aber die Plätze an Bord sind begrenzt: Nur wenn Ihr es schafft, in DREI Tagen DREI Rätsel an DREI verschiedenen Orten der Insel zu lösen, sichert Ihr Euch einen Platz auf dem Schiff und habt somit die Chance auf einen EXIT GAME-Gutschein für Euch und Eure Freunde.

Ab heute Abend posten wir drei Tage lang immer um 18.00 Uhr ein Rätsel – jeweils an einem anderen Ort auf ZODIAC ISLAND. Wenn Ihr Euch die Lösungen merkt, und sie am Ende in unserem MURDER PARK Special im Eingabefeld eingebt, nehmt Ihr automatisch an unserem großen MURDER PARK Gewinnspiel teil.

Alle Infos zum Gewinnspiel, das Eingabefeld für die Teilnahme und die Preise, die es zu gewinnen gibt, findet Ihr unter: http://bit.ly/3tage3orte3raetsel

Posted by Heyne Verlag on Sonntag, 18. Juni 2017

Murder Park

Ein Beitrag geteilt von Liza (@liza_doo) am