Archiv für Juli 2017

Freitag, 21. Juli 2017

1o klasse neue Rezensionen. Thx! #MurderPark

„Ein grandioser Thriller, der mir definitiv in Erinnerung bleiben wird. Absolute Leseempfehlung von mir!“ (booklove91)

„Ich habe mitgefiebert, mitgelitten, konnte mich von der Geschichte nicht mehr losreissen … dieses Werk ist ein mächtigerer Thrill, als die abenteuerlichste Geisterbahn je zustande bringen könnte. Und der Schluß? Einfach WOW! Überraschung pur, Spannung vom Feinsten und … ein genialer Showdown!“ (chipie2909)

„Die Geschehnisse auf der Insel sind sehr realistisch und gruselig geschildert. Man hat förmlich das Gefühl sich mit auf der Insel zu befinden. Man fiebert, leidet und fühlt gerade mit Paul mit, dessen schreckliches Kindheitserlebnis ihn erneut einzuholen scheint.“ (Dartmaus)

„Wer ein Buch zum „Rätsel raten“ sucht, wird in diesem Buch eindeutig fündig. Über den ganzen Verlauf des Buches wird man in die Irre geführt und ertappt sich dabei die Kandidaten des Mordes zu beschuldigen. Die irreführenden Ereignisse steigern den Spannungsbogen und haben zur Folge, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Im Verlauf des Buches werden immer wieder Wendungen eingebaut. Die unerwartetste Wendung findet sich am Ende und hat die Geschichte meiner Meinung abgerundet.“ (Haliax)

„Ich gebe eine absolute Leseempfehlung mit einem kleinen Hinweis: Zartbesaitet sollte man beim Zusammentreffen mit Jeff Bohner auf keinen Fall sein. Verdiente 5 von 5 Sternen.“ (Josetta)

„Eiskalt, Messerscharf, Ekelfaktor inklusive, Horror pur, Albtraum hoch zehn sind Schlagworte die mir hierzu einfallen. Einfach – MEGA!“ (Gelinde)

„Spannung und Gruselfaktor sind garantiert.“ (Tulpe29)

„Kann es euch nur empfehlen.“ (Sarahs Bücherwunderland)

„Jonas Winners Schreibstil kenne ich bereits von seiner Berlin Gothic Reihe (ich liebe sie) und er hat sich nicht viel verändert … „ (Darkberry)

„Dies ist eine sehr spannende Lektüre, die mich von Anfang an gefesselt hat. Wer einen Thriller lesen möchte, wo der Mörder nicht von Anfang an absehbar ist, dem kann ich das Buch weiterempfehlen.“ (Corpus)

„Der Autor spielt mit dem Leser ein ausgeklügeltes Psychospiel, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Zum einen ist das Setting genau richtig für einen Psychothriller, die abgelegene Insel mit dem noch nicht komplett erbauten Park, die Ausstellung über Jeff Bohner in den ehemaligen Bungalows. Geheimgänge, Geheimtüren, eine Achterbahn, die teils in den Berg gebaut ist, das volle Programm. Nach und nach lernt man die einzelnen Akteure kennen und erfährt mehr über die damaligen Morde, wie brutal die drei jungen Frauen ermordet wurden. Jede von ihnen war alleinerziehende Mutter und jedes ihrer Kinder war bei dem Verbrechen hautnah dabei. Als die Morde beginnen wusste ich nicht, wem ich noch trauen konnte. Wer die Wahrheit sag, wer lügt. Bis auf Paul war mir fast jeder verdächtig, und doch war ich letztlich auf der falschen Spur. Die Wendung am Ende ist hammerhart, damit hätte ich wirklich nie gerechnet. Toller Schreibstil, super viel Spannung, genau das was ich von diesem Thriller erwartet hatte … Fazit: Unbedingt Leseempfehlung für Thriller Fans und der richtige Stoff um verfilmt zu werden. Nervenkitzel pur!“ (silver111)

Freitag, 21. Juli 2017

Freitag, 21. Juli 2017

Sonntag, 16. Juli 2017

Krimikiste hat eine klasse AUDIO-Rezension von #MurderPark gemacht!
Nicht erschrecken beim Einschalten …
Eine tolle Einführung von Caro in ganz verschiedene Aspekte der Geschichte (z.B. die Sternzeichen).

„Ich hab mich da in einem Rutsch durchgelesen. MURDER PARK ist atemlos, ist schnell, ist ein Thriller im wahrsten Sinne des Wortes … mit einem echt spannenden Konzept und einer großartigen Dramaturgie. Ein Buch, das ich euch für diesen Lesesommer absolut empfehlen kann.“ (Krimikiste)

Freut mich sehr!

Sonntag, 16. Juli 2017

Fünf tolle neue Rezensionen. Wunderbar! Dickes Danke an alle, die bei MURDER PARK dabei sind!!

„Ich habe das Buch im Urlaub innerhalb eines Nachmittages und des darauffolgenden Morgens durchge“suchtet“ – SO muss ein Thriller sein“ (SchwarzeFee)
https://www.lovelybooks.de/…/Murder-P…/rezension/1472346371/

„So wie Paul immer wieder neue Theorien anstellt, was die Identität des Mörders anbelangt und dies ihn nahezu an den Rand des Irrsinns treibt, beginnt man beim Lesen immer wieder neue Ideen zu entwickeln und wieder zu verwerfen. Immer wieder dreht und wendet sich die Situation, es bleibt bis zum Ende spannend.“ (ulrikerabe)
https://www.lovelybooks.de/…/Murder-P…/rezension/1472513695/

„Die Suche nach dem Mörder allein verspricht schon Spannung, aber besonders reizvoll ist die Tatsache, dass ich zu keiner Zeit einen Täter im Kopf hatte. Jeder konnte es sein. Wenn es dem Autor gelingt, die Geschichte so zu verpacken, dass ich als Leser lange nicht weiß, wer es war, dann ist die Handlung gelungen.“ (NeriFee)
https://www.lovelybooks.de/…/Murder-P…/rezension/1472802445/

„Immer wieder ent_spannt der Autor die Situation, indem eine Weile nichts passiert. Und dann ist es plötzlich wieder soweit, inmitten dieser unterschwelligen, bösartigen Spannung, von einem Moment zum andern setzt er einen drauf […] Mich hat dieses Buch sofort in seinen Bann gezogen,das Spiel mit Spannung und Entspannung ist meisterhaft,die evozierten Bilder sind so schrecklich, nahezu widerwärtig, dass man weiterlesen muss! […] Wie bei Jonas Winners „DIE ZELLE“ bin ich zum Ende hin beinahe dem Effekt erlegen, dass ich beinahe nicht weiterlas, weil ich nicht wollte, dass das Buch bald endet. Aber gerade hier jagte ein Verdacht den nächsten, plötzlich zieht das Tempo extrem an, das Grauen steigt, die Zweifel wachsen, beinahe glaubt man, den Mörder zu kennen –
denn einer der 12 muss es sein.
Oder nicht?“ (Briggs)
https://www.lovelybooks.de/…/Murder-P…/rezension/1472821242/

„Die Spannung fängt auf der ersten Seite des Buches an und lässt bis zur letzen Seite nicht nach. Man rätselt von Anfang an mit, wer ist der Mörder und kommt bis zum Ende des Buches nicht auf die richtige Spur. Das Ende ist absolut unerwartet, plausibel und überraschend. Ich habe schon lange nicht mehr einen so guten, spannenden, Gänsehaut verursachenden Thriller gelesen.“ (Dandy)
https://wasliestdu.de/rezens…/ein-sehr-spannender-thriller-4

Sonntag, 16. Juli 2017

Top10! Die polnische Ausgabe der „Zelle“ hat es auf Platz 10 geschafft.

Alle Besprechungen der Ausgabe hier. Bin natürlich begeistert, dass das Buch nach wie vor so gut in Polen ankommt.

Freitag, 14. Juli 2017

Dienstag, 11. Juli 2017

#Sommerlektüre. #MurderPark. #Cela. :)

Dienstag, 11. Juli 2017

Vielen Dank für die tollen neuen Rezensionen!!

„Jonas Winner hat einen fesselnden Schreibstil, der mich durchgehend gefangen gehalten hat.“ (Lischen1273)

„Besonders brutal fand ich auch die Geschichte um Paul selbst, er war als Protagonist grossartig, denn ich konnte mich in ihn hineinversetzen, litt und rätselte mit ihm gemeinsam um seine Vergangenheit und hoffte, dass ihm nichts geschehen möge. Obwohl es auch hin und wieder Situationen gab, in denen ich dachte, dass er doch etwas seltsam ist – war ich trotzdem auf seiner Seite und glaubte ihm.“ (Elizzy)

„Der spannende Thriller konnte mich schnell in seinen Bann ziehen und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.“ (BuecherDanny)

„Die Idee einen Park zu erschaffen, die mit den Ängsten der Menschen spielt ist grandios, mit meinen Ängsten wurde hier definitiv gespielt. Dieses Buch hat für mich alles, was ein guter Thriller braucht. Ich habe nichts auszusetzen und kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der auf eine gehörige Portion Nervenkitzel steht. Hereinspaziert in den Murder Park!!!!!“ (Jeco01)

Dienstag, 11. Juli 2017